Termine

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Facebook Posts

Adolf Südknecht macht rüber! – Anno 1961: Das versprochene Fenster

Adolf Südknecht macht rüber! – Anno 1961: Das versprochene Fenster

Di. 22. Juni 2021 // 20:00 - Di. 22. Juni 2021 // 21:30

Horns Erben - Kultur / LokalArndtstraße 33Leipzig,04275 Karte anzeigen

ADOLF SÜDKNECHT MACHT RÜBER!
Die preisgekrönte und längste Historien-Theatergeschichte der Welt!

Der Einstieg, auch für nur eine einzelne Folge, ist jederzeit möglich!

Die Kultreihe über einen Kneipier im Wandel der Zeit, exklusiv in »Horns Erben« in Leipzig.

Stammgäste erhalten zu jeder vierten besuchten Vorstellung 50% Rabatt an der Abendkasse (bei Vorlage der gesammelten und abgestempelten Rabattmarken)!

Eintritts-Gutscheine zum Sofort-Ausdrucken oder/und Sofort-Verschenken erhältlich:
0cn.de/Gutscheine

Beginn 20:00 Uhr.
Keine Pause.
Dauer: 70-90min.

Titel der Episode: »Anno 1961: Das versprochene Fenster«

Das Theater ADOLF SÜDKNECHT stellt mit ADOLF SÜDKNECHT MACHT RÜBER! vor dem Hintergrund der heraufziehenden deutsch-deutschen Teilung seine Titelfigur vor die Zerreißprobe »Flucht versus Zukunftslosigkeit«.

Adolf Südknecht ist in Berlin eingetroffen. Großes hat er dort vor. Wie sich herausstellt, haben aber auch andere Großes vor. Und so kollidieren private Pläne und historische Ereignisse in folgenschwere Verwicklungen, aus denen es nur einen Ausweg gibt …

Pächter Adolf Südknecht gibt mit den Seinen Epochales: die Geschichte(n) ihrer Zeit, mal historisch verbürgt, mal halb wahr, mal völlig erfunden. Mit wechselnden Bühnengästen, kühner theatraler Improvisationskunst und begleitet von Livemusik laden die Südknechts zu ihrer folgenreichen Seifenoper ein.

Schauspiel: Armin Zarbock, August Geyler, Josefine Heidt.
Musik: Claudius Bruns (Klavier), Frank Berger (Schlagzeug).

www.adolfsuedknecht.de

------------------------------------------------------------

HINTERGRUNDINFOS

Das Projekt steht in Fortführung und Entwicklung des Langzeittheaterprojektes ADOLF SÜDKNECHT – DIE SEIFENOPER-IMPROSCHAU. Die preisgekrönte Historien-Theatergeschichte wird seit 2012 ununterbrochen in bisher über achtzig Episoden gespielt und thematisierte zu Beginn die 1920er Jahre, setzte sich dann ausführlich mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinander, knüpfte nach den Nachkriegsjahren zeitlich nahtlos an die Geschehnisse um den 17. Juni 1953 an, um sich dann den Anfängen der Staatssicheit zu widmen und schließlich bei einem Verwandtsschaftsbesuch in Westberlin zu landen.

Dabei sollen die bisher gewonnenen Erfahrungen des einzigartigen Theaterformates weiter ausgebaut und vertieft werden. Vor allem in Bezug auf die Verbindung von Unterhaltung, Information, historischer Vermittlung, städtischer und landesweiter Erinnerungskultur und der Suche nach theatralischen Formen wird dabei Wert gelegt.

So hält das Theater ADOLF SÜDKNECHT an der bewährten Konzeption des Kneipentheaters fest und entwickelt es in behutsamen Schritten in die Zukunft weiter: „Zeitreisen aus dem Wohnzimmer der Weltgeschichte!“

----------------------------------------------------------

Das Theater ADOLF SÜDKNECHT wird getragen durch Horns Erben, gefördert durch die Stadt Leipzig, Kulturamt, in Form einer institutionellen Kulturförderung. ADOLF SÜDKNECHT MACHT RÜBER wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, durch die LEIPZIGSTIFTUNG und, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Kulturstiftung der Länder.
... MehrWeniger

5 interested  ·  6 going
Claudius Bruns – Allein am Elfenbein

Claudius Bruns – Allein am Elfenbein

Fr. 11. März 2022 // 20:00

Theater MobileObertor 1Zwingenberg,64673 Karte anzeigen

Allein am Elfenbein – Die Lieder von Claudius Bruns sind bunt wie Vögel und hell wie der Tag. Sie zwitschern auf der Starkstromleitung und fressen aus der Hand. Dabei trifft Ironie auf Gefühl, Intellekt auf Bauch und Sarkasmus auf Liebe. Voller Lebenslust öffnen die Geschichten einen unverstellten Blick in die Seele des Kabarettisten.
Claudius Bruns, Pianist, Songwriter und Darsteller in verschiedenen Leipziger Ensembles (Kabarett Academixer, Theater Adolf Südknecht) stellt sein erstes Solo-Programm vor. Der Mitbegründer des Leipziger Szene Clubs Horns Erben präsentiert eigene Kompositionen: Allein am Elfenbein – ein Pianist, ein Klavier, ein Mikrophon.
Behände am Klavier, charismatisch im Gesang und abgründig in den Texten entsteht ein Abend, der immer unterhält und doch manches hinterfragt.
... MehrWeniger

1 interested  ·  1 going
Load more